Impfwirksamkeit 95%?

Unser Mitglied Siegrid Petersen hat sich mit der fast schon märchenhaften Impfwirksamkeit des Corona Impfstoffes von angegebenen 95% beschäftigt. Diesen klugen Beitrag wollen wir Euch allen nicht vorenthalten:

Hier einmal meine Interpretation zu den sagenhaften 95% Wirksamkeit, die die Impfstudie hervorgebracht hat: Testpersonen in beiden Gruppen 2.214 und 2.222 Personen. Nach der 2. Dosis sind 8 Personen aus der Impfgruppe an Covid19 erkrankt und 162 Personen aus der Vergleichsgruppe Placebo: Das mach lt. Studie: 8 von 162 sind 5%, also 95% Wirksamkeit. Fehlschluss!!! Denn hier wird sich einfach auf eine falsche Basis bezogen, nämlich die Basis der Anzahl der untersuchten Personen. In der Impfgruppe erkrankten 8 von 2.214, also 0,36% und in der Placebo-Gruppe 162 von 2.222, also 7,4%. In der ersten Gruppe blieben also 2.206 Personen gesund und in der zweiten 2057 Personen. 99,6% zu 92,6% – dieses Verhältnis muss zu Grunde gelegt werden! Damit käme man auf LÄCHERLICHE 7,55% Wirksamkeit. Brauchen wir einen Impfstoff, der verhindert, dass von 1000 Menschen 70 (nicht 950) Menschen vor Covid19 geschützt sind, aber mit Nebenwirkungen gerechnet werden muss? Nö!

Natürlich gibt es dazu wie immer von uns transparent die Quellen:


VRBPAC-12.10.20-Meeting-Briefing-Document-FDA.pdf